Sonntag, 19. November 2017
Startseite / Fachartikel / Fossil Q Founder SmartWatch Meinung auf der Baustelle
Fossil SmartWatch Q Founder

Fossil Q Founder SmartWatch Meinung auf der Baustelle

Fossil SmartWatch Q Founder 2.0

In der Arbeitszeit eine Fossil SmartWatch Founder tragen, macht das Sinn ?

Ich gebe zu, ein etwas anderer Artikel heute. Aber ich beschäftige mich gerade etwas mit Uhren, auf der Baustelle trage ich keine Uhr. Ich habe mein Smartphone oder das Makita Radio wo ich die Zeit ablese. Allerdings nach Feierabend lege ich momentan die Fossil Q Founder 2.0 SmartWatch an worüber ich euch heute berichten möchte.

 

Diese SmartWatch von Fossil sollte man nicht in der Arbeitszeit als Maler tragen dafür wäre sie viel zu schade. Das Design von der Fossil SmartWatch finde ich sehr gelungen. Die Uhr trägt nicht dick auf und  ist angenehm zu tragen. Wer Lust hat seine Uhr nach seinen persönlichen Geschmack zu gestalten, ist hier mit dieser Uhr natürlich richtig bedient. In den Einstellungen kann man verschiedene Zifferblätter auch genannt Smart faces nach dem persönlichen Geschmack auswählen. Hier gibt es einige Designs von Fossil aber man kann auch andere Smart faces aus dem Android wear App Store herunterladen. Einige Designs sind kostenpflichtig aber es gibt auch viele frei herunterladbare Designs.

Je nachdem wie der persönliche Geschmack ist, können auf dem Display einige Informationen angezeigt werden beispielsweise das aktuelle Wetter oder Google fit Daten wie beispielsweise die gegangenen Schritte die Kilometeranzahl oder die verbrannten Kalorien. Von analogen Designs bis digitalen Designs mit Wetterdaten oder ohne ist alles individuell einstellbar.

Meine Erfahrung

Jetzt kommen wir aber einmal zu meinen Erfahrungen die ich jetzt in den letzten drei Wochen machen durfte. Mein erster Start mit der Uhr war etwas holprig denn ich habe bei dem ersten Start aus Versehen eine andere Sprache angeklickt so dass ich die Uhr auf niederländisch hatte aber das war nicht weiter schlimm weil ich mich dort relativ schnell zurecht gefunden habe, also noch mal neu gestartet und alles auf Deutsch eingestellt. Die Bedienungsanleitung ist wirklich schlecht muss ich sagen. Eine kurze Einweisung dass man die Android wear App auf sein Handy laden soll und mehr eigentlich auch nicht. Also Handy geholt die Android wear aus dem Google App Store heruntergeladen und mit dem Handy die Uhr kontaktiert. Dies ging alles problemlos und wirklich sehr einfach. Über die Android wear kann man verschiedene kleinere Apps auf sein Handy übertragen wie beispielsweise neue Smart faces, Google fit oder zum Beispiel eine Einkaufslisten App die ich ganz praktisch finde. Die Apps für die Uhr sind aber noch überschaubar.

Whatts App Nachrichten per Spracheingabe

Für mich ist die beste Funktion die Sprachsteuerung. So kann ich während der Autofahrt auf meine Uhr gucken und eine whatsapp-nachricht direkt an den Empfänger senden ohne dass ich tippen muss. In meinen Test muss ich sagen dass die Fossil Uhr relativ launisch ist. Das heißt mal funktioniert es und mal funktioniert es nicht. manchmal werden Wörter total falsch geschrieben das ist natürlich ärgerlich und ich denke nicht mehr auf den heutigen Stand der Technik. Die Fossil SmartWatch sollte hier einfach besser funktionieren wie ich finde. Generell sagt man dass die Fossil Q founder 2.0 SmartWatch eher für die Design Liebenden als den Technikfreaks gilt. Man darf hier einfach nicht zu viel von der Uhr erwarten. Leider hat die Uhr auch keinen Puls beziehungsweise Herzfrequenzmesser was ich sehr schade finde.

Generell sollte aber jeder mit dieser SmartWatch zügig zurechtkommen. Viele Sachen sind einfach selbsterklärend und bedarf keinerlei Anleitung.

Mit beiliegend ist ein Ladekabel jedoch ohne Strom Stecker. Fossil geht anscheinend davon aus dass man den Stecker vom Handy Ladekabel nimmt, bei einer über 200 € teuren Uhr hätte ich auch ein Stecker verlangt. Um die Uhr zu laden muss man diese vom Handgelenk entfernen und einfach auf das Ladekabel legen die kleine Platte wird von der Uhr wie ein Magnet angezogen und liegt so sicher ohne zu verrutschen.

Zum Abschluss möchte ich noch sagen dass ich mit der Qualität der Verarbeitung sehr zufrieden bin. Das Armband ist qualitativ hochwertig und das Gehäuse sieht edel aus. Das Stellrad wie man es bei einer normalen Uhr kennt ist nur zur Zierde angebracht und hat keine Funktion das heißt man kann dieses kleine Rädchen nicht drehen. Im Großen und Ganzen finde ich die Fossil Q founder vom Design her sehr gelungen Technik mäßig muss sie einfach besser funktionieren ich hoffe dort wird noch einmal mit Updates nach gearbeitet.

Die Funktionen an meinen Handgelenk möchte ich aber dennoch nicht mehr missen Wetterdaten WhatsApp Nachrichten versenden E-Mails lesen Kalorienverbrauch ansehen kleinere Sachen übersetzen lassen Einkaufslisten im Supermarkt kann man bequem am Handgelenk ablesen anstatt sein großes Smartphone in der Hand zu halten und man hat immer wieder neue Designs um die Uhr zu gestalten.

 

Aktueller Preis und der Kauflink :

Check Also

Haaga Akku Kehrmaschine 697 Plus im Test

Vergesst euren Besen! Mit der richtigen Kehrmaschine zum erwünschten Ergebnis! Ich glaube mit einem Besen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neu
82650350, Lasurpinselset 30/50/70 Mm
  • ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis
  • für den anspruchsvollen Heimwerker
  • Lasur-Flachpinsel-Set
Neu
BGS 8045 O-Ring Sortiment, 3-50 mm Ø, 419 teilig
  • HINWEIS: aus NBR gefertigt, NICHT für Trinkwasser geeignet
  • säure-, benzin-, hitze und ölbeständig - speziell für den KfZ Bereich
  • metrische Größen von 3 -50mm
  • inkl. Aufbewahrungsbox aus Kunststoff
  • genaue Größenaufstellung siehe weiter unten