Dienstag, 21. November 2017
Startseite / Fachartikel / Teppichreinigung Flecken entfernen Tipps von Vorwerk

Teppichreinigung Flecken entfernen Tipps von Vorwerk

Wichtig ist für alle Reinigungen und/ oder Fleckenentfernungen, daß nur speziell für Teppichböden geeignete Extraktionsreiniger und Fleckenentferner verwendet werden. Niemals Spülmittel, Feinwaschmittel oder ähnlich wirkende Substanzen einsetzen! Verlegter Teppichboden kann nicht so einfach ausgespült werden wie z. B. Bekleidungstextilien. Spülmittel und „normale“ Waschmittel bleiben als klebrige Masse im Teppichboden zurück und bewirken eine verstärkte Wiederanschmutzung der zuvor gereinigten Stellen.

Fleckenbeseitigung

Jeder Fleck lässt sich am leichtesten sofort entfernen. Wenn Flecken eintrocknen, können chemische Reaktionen zwischen Fleck und Teppichfaser auftreten und die Optik dauerhaft negativ beeinflussen. Fleckentfernung von Teppichböden, insbesondere Velouren, bedarf großer Sorgfalt und Geduld. Oftmals wird versucht mit drastischen Maßnahmen einen Fleck zu entfernen, was auch teilweise gelingt, aber leider wird dadurch die Oberfläche so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass die Ebenmäßigkeit des Teppichbodens an diesen Stellen verloren geht. Wenn Sie diese Anleitung befolgen, lassen sich die meisten Flecken aus unseren Produkten ohne Benutzung von Chemie entfernen. Daher möchten wir ihnen vorab 2 grundlegende Dinge an die Hand geben: Flecken möglichst sofort entfernen! Versuchen Sie niemals einen Fleck durch starkes Reiben oder Bürsten zu entfernen!

Bei schwer entfernbaren Verschmutzungen ist es wichtig, die Ursache des Flecks zu kennen, um die richtige Methode für seine Entfernung anzuwenden. Das falsche Mittel oder eine fehlerhafte Anwendung kann das Problem sogar verschärfen und irreparable Schäden am Teppichboden verursachen. Hinweis Wolle: Auch bei der Fleckenbeseitigung ist darauf zu achten, dass hier nur Produkte, die speziell für die Reinigung von Wolle entwickelt sind, verwendet werden. Hierbei ist insbesondere auf die pH- Neutralität der Produkte zu achten. Andere Produkte können die Wollfaser schädigen. Im Falle einer Verfleckung mit Kaffee, Tee oder Rotwein ist vor dem Einsatz von bleichenden Produkten unbedingt eine Prüfung der Farbverträglichkeit an einer unauffälligen Stelle durchzuführen.

Alkohol
Verschmutzten Bereich mit einem mit lauwarmem Wasser getränkten Baumwolltuch behandeln.

Bier/Milch
Flecken mit einem weißen, in Waschbenzin oder Alkohol getränkten Baumwolltuch abtupfen und mit klarem Wasser nachbehandeln.

Blut
Mit kaltem Wasser behandeln und einweichen lassen. Dann mit einem saugfähigen Baumwolltuch abtupfen.

Cola-Getränke
Möglichst sofort lauwarmes Wasser mit einem weißen Baumwolltuch auftragen und abtupfen.

Farbe (Ölpigmente)
Flecken ggf. mehrmals mit handelsüblichem Waschbenzin behandeln.

Fett
Weißes Baumwolltuch mit Waschbenzin tränken und den Fleck abtupfen.

Kaffee/Tee
Fleck sofort mit einem saugfähigen Baumwolltuch und Wasser behandeln. Kaffeefleck nicht eintrocknen lassen.

Kaugummi
Mit einem farblosen Vereisungsspray einfrieren (es gibt im Handel speziell auf Textilfasern abgestimmte Produkte, die Farbänderungen vermeiden: „Kaugummientfernungsspray“), mit einem Hammer o. ä. zersplittern und sofort absaugen. Die Stelle anschließend mit Waschbenzin nachbehandeln.
Kerzenwachs
Kerzenwachs mit Löschpapier und Bügeleisen (geringe Hitze) aus dem Teppich lösen. Dann mit einem weißen Baumwolltuch und Waschbenzin nachbehandeln.

Kugelschreiber
Weißes Baumwolltuch mit Alkohol tränken und die Flecken abtupfen.

Schokolade
Mit Alkohol auswaschen und anschließend mit warmem Wasser nachbehandeln.

Urin
Weißes Baumwolltuch mit Wasser tränken und die Stelle behandeln.

Wasserbasierende Flecke Sofortbehandlung

  1. Möglichst sofort mit saugfähigen, weißen (nicht bedruckten) Papiertüchern den Fleck, vom äußersten Rand zum Zentrum hin, vorsichtig aufnehmen. Hierbei nicht reiben. Nur mit leichtem Druck die Papiertücher auf den Fleck pressen, um auch aus den unteren Schichten Flüssigkeit zu absorbieren. Solange fortfahren bis kaum noch etwas aufgesaugt wird. Hierbei eventuell die Tücher des öfteren tauschen, damit eine optimale Saugleistung gewährleistet bleibt.
    1. Hochviskose Flüssigkeiten vorab mit einem Löffel weitestgehend entfernen und zwar von Außen nach Innen. Eventuell den Restfleck mit wenig Wasser verflüssigen und mit Punkt 1 weitermachen.
    2. Flecken, die nach dem Antrocknen zum Verkrusten neigen (z.B. zuckerhaltige Getränke), zuerst mit saugfähigen Papiertüchern, wie in Punkt 1 beschrieben, aufnehmen. Danach mit einem feuchten Baumwolltuch die befleckte Oberfläche vorsichtig abwischen, um die klebrigen Substanzen heraus zu lösen.
  2. Jetzt ein mehrlagiges Paket aus Papiertüchern flächig auf den Fleck legen und z. B. mit einem Buch beschweren.
  3. Nach 24h die Papiertücher entfernen und Teppichboden an dieser Stelle gründlich absaugen.
  4. Falls nach dieser Behandlung der Fleck noch nicht restlos entfernt wurde, eine Behandlung mit einem für den Fleck geeigneten Fleckentferner nach Gebrauchsanweisung des Herstellers durchführen.

Quelle: vorwerk-teppich.de

Check Also

Verdunkelungsrollos montieren: Darauf sollten Sie achten

Mit Verdunkelungsrollos Räume effektiv abdunkeln   Es gibt verschiedene Gründe, ein Zimmer verdunkeln zu wollen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neu
82650350, Lasurpinselset 30/50/70 Mm
  • ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis
  • für den anspruchsvollen Heimwerker
  • Lasur-Flachpinsel-Set
Neu
BGS 8045 O-Ring Sortiment, 3-50 mm Ø, 419 teilig
  • HINWEIS: aus NBR gefertigt, NICHT für Trinkwasser geeignet
  • säure-, benzin-, hitze und ölbeständig - speziell für den KfZ Bereich
  • metrische Größen von 3 -50mm
  • inkl. Aufbewahrungsbox aus Kunststoff
  • genaue Größenaufstellung siehe weiter unten