Samstag, 18. November 2017
Startseite / Einrichtungsideen / Velux Sonnenschutz auf Italienisch

Velux Sonnenschutz auf Italienisch

Sonnenschutz auf Italienisch

Liebhaber mediterraner Häuser und Italienurlauber wissen, wie die Menschen rund um das Mittelmeer im Sommer ihre Häuser vor Hitze schützen. Flache Dächer, Fensterläden und Markisen scheinen der Schlüssel zu einem kühlen Sommerhaus zu sein. Das Mittelmeer-Flair sieht also nicht nur attraktiv aus, es hat auch eine durchaus praktische Seite. Wie diese baulichen Merkmale das Klima im Haus beeinflussen und welche Tricks sich auch nördlich der Alpen zum Hitzeschutz im Haus gut anwenden lassen, das haben wir hier kurz zusammengefasst.

Flach abfallende Dachflächen

Die Dächer in Italien, aber auch auf den Balearen und der Provence, haben vor allem eines: ein flaches Gefälle auf dem Dach, die relativ große Dachüberstände haben. Die Dachüberstände verhindern, dass sich die darunter liegenden Mauern in der Sonne aufheizen. So bleibt es im Inneren des Hauses kühler. Die in Italien typische Satteldachform eignet sich ideal für diesen baulichen Hitzeschutz. Die Flachabfallenden Dächer haben in der Regel keine Dachfenster, denn direkt unter dem Dach befindet sich nur in seltenen Fällen Wohnraum, wahrscheinlich aus einem einfachen Grund: unter dem Dach ist es den Menschen einfach zu Warm. Für Dachfenster gibt es hierzulande allerdings eine ganze Reihe effektiver Sonnenschutzoptionen, angefangen bei Rollos für Innen oder Außen, bis hin zu Plissees und Schutzfolien.

Markise vor dem Fenster

Markisen sind übrigens auch ein typisch italienisches Stilelement, allerdings dienen sie hier unbedingt dem Sonnenschutz auf der Terrasse, viel häufiger werden sie über den einzelnen Fenstern angebracht und bei Sonneneinstrahlung herabgesenkt. So liegt das Innere der Häuser im Schatten und heizt sich durch die Sonne nicht so schnell auf. Markisen gibt es aber nicht nur für Fenster in der Hauswand, auch Dachfenster lassen sich so vor Sonneneinstrahlung schützen. VELUX etwa bietet für seine Fenster nachrüstbare Markisen an – egal ob für typische Dachfenster oder Flachdachfenster. Über die verschiedenen Modelle und Möglichkeiten informiert man sich am besten im VELUXSHOP.

Einladende Fensterläden

Während Markisen das Fenster vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, aber noch immer einen Teil Tageslicht durchlassen, sorgen Fensterläden für deutlich mehr Dunkelheit. Fensterläden sind effektiver Sonnenschutz und Verdunklung in einem. Wenn die Sonne gegen Mittag am höchsten Steht, werden überall rund um das Mittelmeer die Fensterläden geschlossen. Es ist Zeit für die Siesta, in Süditalien auch Sonno genannt – Mittagsschlaf. Und wo geht das am besten? Natürlich in einem dunklen, angenehm kühlen Raum. Dafür sind Fensterläden das probate Mittel. Fensterläden allerding sieht man hierzulande nicht so häufig, was auch daran liegen mag, dass man keine Siesta hält und man zum Schließen der Läden nach draußen gehen muss. So ein Rollladen, der im Prinzip den gleichen Effekt hat, lässt sich nämlich auch von Innen herunterlassen.

Fazit: Italiener wissen, wie sie ihre Häuser im Sommer angenehm kühl halten, ganz ohne Klimaanlage. Da kann man sich einiges abschauen. Und mit ein paar kleinen Anpassungen lassen sich die Kniffe auch nördlich der Alpen zum Schutz vor der hochsommerlichen Sonne einsetzen.

Check Also

11 kreative Wanddekorations-Ideen

11 kreative Wanddekorations-Ideen Eine kahle, frisch gestrichene Wand sieht zwar eher trist aus, hat jedoch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neu
82650350, Lasurpinselset 30/50/70 Mm
  • ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis
  • für den anspruchsvollen Heimwerker
  • Lasur-Flachpinsel-Set
Neu
BGS 8045 O-Ring Sortiment, 3-50 mm Ø, 419 teilig
  • HINWEIS: aus NBR gefertigt, NICHT für Trinkwasser geeignet
  • säure-, benzin-, hitze und ölbeständig - speziell für den KfZ Bereich
  • metrische Größen von 3 -50mm
  • inkl. Aufbewahrungsbox aus Kunststoff
  • genaue Größenaufstellung siehe weiter unten