Dienstag, 17. September 2019
Home / Einrichtungsideen / 5 Tipps: Schlafzimmer modern einrichten

5 Tipps: Schlafzimmer modern einrichten

Das Schlafzimmer ist unser persönlicher Rückzugsort und versorgt uns mit Entspannung und Ruhe. Wer angenehme Träume haben möchte sowie entspannt ein- und durchschlafen will, der sollte für eine wohlige Atmosphäre sorgen. Mit der richtigen Wandfarbe, der passenden Beleuchtung und zeitgemäßen Mobiliar können Sie den Wohlfühlfaktor auf ein neues Level heben. Sie sind stilbewusst und ein Futurist? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Schlafgemach modern einrichten!

1. Tipp: Helle Wandfarbe und Akzente

Helle Farben wirken freundlich und leicht. Ohnehin mag es der allgemeine Deutsche im Schlafzimmer eher schlicht – Eine dezente Wandfarbe in Pastelltönen kann den Wohlfühlfaktor immens steigern, vor allem im Winter. Damit das Schlafzimmer nicht zu monoton wirkt, können Akzente in Form von bunter Bettwäsche oder bunten Möbeln gesetzt werden. Farben beeinflussen die Psyche des Menschen. Beispielsweise steht rot steht Liebe & Leidenschaft und blau für Ruhe und Sehnsucht.

2. Tipp: Moderne Lampen aus hochwertigen Materialien und eindrucksvollen Formen

Die Beleuchtung im Schlafzimmer ist im besten Falle nicht nur funktional und dekorativ, sondern sie beeinflusst unsere Stimmung auch im positiven Sinne. Grundsätzlich wird zwischen Grundbeleuchtung und Dekobeleuchtung unterschieden. Die Grundbeleuchtung wird in der Regel durch eine Deckenlampe, bei sehr hohen Decken auch durch eine Pendelleuchte realisiert. Die Dekobeleuchtung (Tischlampen, Stehlampen, Wandlampen) hingegen sorgt für zoniertes Licht. Um den Einschlafprozess zu erleichtern, empfehlen sich Leuchtmittel mit warmweißer Lichtfarbe.

Leuchten können auch als Dekoelement eingesetzt werden. Das gilt vor allem dann, wenn sie prominent im Raum platziert werden. Moderne Lampen fallen vor allem mit ihrem zeitgemäßen Design und ästhetischen Formgebung auf. Leuchten aus Edelstahl, Chrom, Kupfer oder Glas wirken besonders edel. Der Form sind von eckig, über rund bis hin zu verwinkelt keine Grenzen gesetzt.

3. Tipp: Moderne Technik – Smart-Home und Bewegungsmelder

Smart-Home bezeichnet die Vernetzung fernsteuerbarer Geräte und erhöht den Komfortlevel im Schlafzimmer. Smart Heizkörperthermostate sorgen für eine intelligente Heizungssteuerung. Öffnen Sie das Fenster, schaltet sich die Heizung automatisch aus. Alternativ kann man die Heizung auch an die aktuellen Wetterdaten koppeln, per Smartphone-App oder Sprachbefehl steuern.

Smart-Lighting bezieht sich speziell auf die intelligente Lichtsteuerung. Sie können individuelle Lichtszenarien für jeden Raum erstellen. Mit den passenden Leuchtmitteln, kann man das Schlafzimmer ab 18:00 Uhr in sanften Rottönen beleuchten lassen – natürlich vollautomatisch. Jede Leuchte kann individuell eingestellt werden. Im Optimalfall sind die Leuchtmittel dimmbar, sodass Sie auch die Helligkeit nach Ihrem Belieben steuern können.

Wenn man nachts im Dunkeln auf die Toilette muss, kann man sich leicht stoßen. Das Licht möchte man aber auch nicht unbedingt einschalten, da man sonst auf unangenehme Weise wach wird. Die Lösung: Bodenlampen mit geringer Lichtstärke und Bewegungsmelder. Sobald der Sensor der Bodenlampe eine Bewegung registriert, leuchtet diese in schummrigen Licht. Achten Sie darauf, dass die Bodenlampen dicht an der Wand stehen und der Weg zur Tür frei ist.

4. Tipp: Nicht zu viele Möbel im Schlafzimmer – weniger ist mehr

Ein modernes Schlafzimmer zeichnet sich durch einen gewissen Grad an Minimalismus aus. Zu viele Möbel und Klimbim sorgen schnell dafür, dass der Schlafraum überladen wirkt. Die Einrichtung sollte sich je nach Raumgröße auf das wesentliche beschränken: Bett, Nachttische, Schrank, Kommode, Sitzgelegenheit, Lesetisch.

5. Tipp: Modernes Mobiliar – Bett, Matratze, Kleiderschrank

Der Schlaf beeinflusst unser Lebensgefühl maßgeblich und nimmt einen Großteil unserer Lebenszeit in Anspruch – 24 Jahre und 4 Monate um genau zu sein. Damit man morgens nicht wie gerädert aufwacht, sollte sich das Bettsystem (Matratze und Lattenrost) der Wirbelsäule anpassen. Die Matratze sollte nach etwa 10 Jahren ausgetauscht werden, da sich dort über die Zeit Hausstaubmilben und Schmutz ansammelt, welche die Schlafhygiene negativ beeinflussen (können). Die Dicke der Matratze sollte mindestens 16 Zentimeter betragen

Möbel aus Holz wirken natürlich und mit der passenden Ölung auch modern & edel. Ein Kleiderschrank aus Nussbaumholz mit kleinen Edelstahl-Highlights verleiht dem Schlafzimmer einen besonderen Glanz. Schadstoffe in Holzmöbeln sind leider keine Seltenheit. Achten Sie vor dem Kauf darauf, dass die Holzmöbel schadstoffgeprüft sind.

Check Also

Jugendzimmer-Ideen

Jugendzimmer-Ideen Wie man den optimalen Raum zum Freunde treffen, Relaxen und Lernen schaffen kann. Kinder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.